Milliardenoper? Deine Wahl!

Klare Mehrheit gegen Neubau der Oper

Mit 68,2 Prozent der Befragten gibt es eine eindeutige Mehrheit gegen den geplanten Neubau der Oper in Düsseldorf. Nur 21,5 Prozent stimmten dem Projekt zu. Die Umfrage ist von der LINKEN Ratsfraktion Düsseldorf bei dem Berliner Meinungsforschungs-Institut Civey in Auftrag gegeben worden. Insgesamt wurden 1.007 Bürger:innen ab 18 Jahre…

Für einen Bürgerentscheid gegen den teuren Neubau der Düsseldorfer Oper!
Für Denkmal- und Naturschutz!
Für mehr sozialen Wohnungsbau!

CDU, SPD und FDP setzen in Düsseldorf einen luxuriösen Neubau der Oper Stück für Stück durch – bis jetzt wurden dafür schon einige Millionen Euro ausgegeben. Wenigstens 1,27 Milliarden Euro (=1270 Millionen Euro) wird der Neubau nach vorsichtigen Schätzungen verschlingen; auch 2 Milliarden sind möglich. 

Nur DIE LINKE tritt klar gegen den Neubau und für die Erhaltung und Renovierung des denkmalgeschützten, alten Operngebäudes ein. Die Grünen stellen bisher lediglich den Zeitpunkt des Projekts infrage. 

Wenn der Opern-Neubau nicht rechtzeitig gestoppt wird, muss die Stadt einen Milliarden-Kredit aufnehmen und über Generationen abzahlen. Das sind zweistellige Millionenbeträge jedes Jahr. DIE LINKE meint, das können wir uns sparen. Düsseldorf braucht keine milliardenteure Oper für ein überschaubares Publikum von Opernfans!

Wir wollen die Oper gleichrangig mit anderen kulturellen, umweltpolitischen und sozialen Projekten behandeln; nicht besser, nicht schlechter. Darüber hinaus braucht Düsseldorf dringend massive Investitionen in den sozialen Wohnungsbau, damit auch Bürger:innen mit kleinem oder mittlerem Einkommen wieder eine bezahlbare Wohnung finden können.

Deshalb fordern wir die anderen Parteien zum Stopp ihrer Opernpläne auf. Oder lasst die Bürger:innen entscheiden! Zum Termin der Bundestags- und Kommunalwahlen kann auch in einem Bürgerentscheid über die Zukunft der Oper abgestimmt werden.